Bürgerschützenverein Müschen von 1925 e.V.
Bürgerschützenverein Müschen von 1925 e.V.

Satzung

Stand 2007

 

§1 – Name, Sitz, Gründung und Geschäftsjahr

Der Verein führt den Namen „Bürgerschützenverein Müschen e.V.“

Er hat den Sitz in Bad Laer und ist in das Vereinsregister beim Amtsgericht in

Osnabrück eingetragen.

Das Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr.

 

§2 – Zweck des Vereins

Der Zweck des Vereines liegt darin, den Schießsport nach nationalen und

internationalen Regeln freiwillig zu pflegen und zu fördern. Ein weiterer Bestandteil ist

die Förderung der Jugend und die Wahrung des Schützenbrauchtums. Des Weiteren

soll die Eintracht und der Gemeinsinn gefördert sowie der Heimatgedanke gepflegt

werden.

 

§3 – Mitgliedschaft, Beginn und Ende, Beitrag

Alle Bürger, die die Förderung des Schießsportes unterstützen möchten und das 16.

Lebensjahr erreicht haben, können in den Verein eintreten.

Die Aufnahme kann mündlich oder schriftlich bekundet werden und ist jederzeit

möglich.

Die Mitgliedschaft hört auf:

- durch freiwilliges Ausscheiden am Schluss eines Geschäftsjahres mit einer

Kündigungsfrist von 3 Monaten. Der Austritt ist schriftlich einzureichen.

- Das Mitglied kann aus dem Verein ausgeschlossen werden, wenn sein

Verhalten das Ansehen des Vereins erheblich gefährdet. Über den Ausschluss

entscheidet der geschäftsführende Vorstand.

- durch den Tod des Mitgliedes.

Die Höhe des Mitgliedbeitrages wird von der Generalversammlung festgelegt und ist

jährlich zu zahlen.

Alle Vereinsämter werden ehrenamtlich ausgeübt.

 

§4 – Abstimmungen, Wahlen

In den Sitzungen der Vereinsorgane werden Beschlüsse mit der Mehrheit der

abgegebenen Stimmen gefasst, soweit diese Satzung nichts anderes vorsieht. Bei

Stimmengleichheit gilt der Antrag als abgelehnt. Enthaltungen oder ungültige

Stimmen werden dabei nicht berücksichtigt.

Bei Wahlen ist gewählt, wer die Mehrheit der abgegebenen gültigen Stimmen auf

sich vereinigt. Bei Stimmengleichheit findet eine Stichwahl zwischen den Bewerbern

mit der höchsten Stimmenzahl aus dem ersten Wahlgang statt.

Bei Satzungsänderungen und der Wahl von Ehrenmitgliedern ist eine Mehrheit von

2/3 der erschienenen Mitglieder erforderlich.

Abstimmungen und Wahlen sind geheim durchzuführen, wenn mindestens 1/3 der

anwesenden Abstimmungsberechtigten dieses verlangen.

 

§5 – Organe des Vereins

Die Organe des Vereins sind

- die Generalversammlung

- der Vorstand.

 

§6 – Vorstand

Der geschäftsführende Vorstand besteht aus:

- Präsident

- 1. stellvertretenden Präsident

- 2. stellvertretenden Präsident

- Schriftführer

- Kassenwart

- Schießsportleiter

Je zwei Vorstandsmitglieder, darunter der Präsident oder ein stellvertretenden

Präsident, vertreten den Bürgerschützenverein Müschen e.V. gemeinschaftlich,

gerichtlich und außergerichtlich. Die Mitglieder des Vorstandes werden auf die Dauer

von vier Jahren gewählt.

Die Generalversammlung kann weitere Vorstandsmitglieder bestimmen, die aber

nicht dem geschäftsführenden Vorstand angehören.

 

§7 – Generalversammlung

Zu der Generalversammlung muss mindestens 14 Tage vorher unter Angabe der

Tagesordnung eingeladen werden. Die Einladung erfolgt über den Aushang im

Schützenhaus. Die Versammlung ist unabhängig von der Anzahl der erschienenen

Mitglieder beschlussfähig. Die Leitung obliegt dem Präsidenten oder dem

stellvertretenen Präsidenten.

Die Generalversammlung hat mindestens einmal im Jahr und zwar im Frühjahr

stattzufinden. Hier sind auch die aktuellen Geschäft- und Kassenberichte vorzulegen.

Von der Versammlung ist ein Sitzungsprotokoll zu fertigen, welches von den

Protokollanten und dem Präsidenten oder seinem Stellvertreter zu unterzeichnen ist.

 

§8 – Kassenprüfung

Die Kassenprüfung wird jährlich durch zwei von der Generalversammlung zu

wählenden Kassenprüfer vorgenommen.

In jedem Jahr wird ein Kassenprüfer für zwei Jahre gewählt.

Die Kassenprüfer dürfen nicht dem Vorstand angehören. Die unmittelbare

Wiederwahl der Kassenprüfer ist nicht möglich.

Die gewählten Kassenprüfer überwachen die ordnungsgemäße Rechnungsprüfung;

sie sind jederzeit zur Prüfung berechtigt und zur einmaligen Jahresprüfung mit

Berichterstattung in der Generalversammlung verpflichtet. Gegebenenfalls ist dem

Präsidenten sofort nach der Prüfung zu berichten, wie dieser auch berechtigt ist, bei

Prüfungen zugegen zu sein.

 

§9 Erlangen der Königswürde

Die Königswürde, welche am Schützenfest durch Abschießen des Schützenvogels

errungen wird, können nur Mitglieder erlangen, die das 25. Lebensjahr vollendet

haben.

Weitere Bedingungen können durch Generalversammlungsbeschluss festgelegt

werden.

 

§10 Auflösung des Vereins

Die Auflösung des Vereins kann nur in einer zu diesem Zweck einberufenen

außerordentlichen Generalversammlung beschlossen werden. Die Versammlung ist

beschlussfähig, wenn mindestens ¾ der Mitglieder anwesend sind. Hiervon müssen

mindestens 2/3 für die Auflösung stimmen.

Hier finden Sie uns:

Bürgerschützenverein Müschen
Versmolder Straße 21
49196 Bad Laer

Kontakt

Rufen Sie einfach an 05424 / 9803 oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Bürgerschützenverein Müschen